Home
Motorsport
Rallye-EM
DRM
Nat. Rallyes
Dakar
Int. Rally-Ch.
News
Serien bis 2012
Touring-WM
DTM
Formel 3
Archiv - alle
Websites
News


27. November 2019

 

Offiziell: Sébastien Ogier fährt 2020 für Toyota
Toiyota-Team 2020

Toyota hat am Dienstag seinen Kader für die Rallye-Weltmeisterschaft 2020 bekannt gegeben, ohne größere Überraschung, wie erwartet mit dem sechsfachen Champion Sébastien Ogier, Elfyn Evans und Kalle Rovanperä.

Nach dem Wechsel des neuen Weltmeisters Ott Tänak zu Hyundai ist die Lücke gefüllt. Toyota wird 2020 mit einem komplett neuen Kader antreten. Der sechsfache Champion und Tabellendritten Sébastien Ogier wird in der nächsten WM-Saison mit einem Toyota Yaris WRC ausrücken. Seine Teamkollegen sind wie erwartet Elfyn Evans und Kalle Rovanperä. Jari-Matti Latvala, ein Mann der ersten Stunde, muss ebenso wie Kris Meeke, der erst in diesem Jahr ins Team kam, müssen ihre Schalensitze räumen.

Teamchef Tommi Mäkinen: «Ich bin sehr zufrieden mit der Mannschaft, die wir für die nächste Saison zusammengestellt haben. Ich bin davon überzeugt, dass es uns ein gutes Gleichgewicht in unserem Team gibt, weil wir nächstes Jahr und in Zukunft mehr Meistertitel holen wollen. Wir wissen, wie stark Sébastien ist und wir freuen uns alle auf die Zusammenarbeit mit ihm und Julien. Ich denke, dass es viel darüber aussagt, was wir mit diesem Team in so kurzer Zeit erreicht haben, wenn wir in der Lage sind, einen Fahrer mit seinem Rekord anzuziehen. Elfyn ist ein Fahrer, den ich seit einiger Zeit beobachtet habe. Wir haben gesehen, dass er auf fast jedem Untergrund schnell sein kann, aber er kann auch sehr schlau sein, wenn er gebraucht wird, und gute Punkte erzielen. Ich kenne Kalle seit seiner Kindheit und es war immer klar, dass er etwas Besonderes hat. Er muss noch viel lernen, aber ich glaube, dass er jetzt für diesen Schritt bereit ist. Ich möchte Ott und Martin, Jari-Matti und Miikka sowie Kris und Seb für alles danken, was sie für unser Team getan haben. Ich wünsche ihnen für die Zukunft alles Gute.»

Sébastien Ogier: «Ich freue mich auf mein neues Team. Es ist eine weitere neue Herausforderung für mich. Wir haben bereits Ende 2016 darüber gesprochen, und obwohl wir es damals nicht geschafft haben, bin ich jetzt froh, mit einer so bekannten Marke wie Toyota und meinem Kindheitsidol Tommi Mäkinen zusammenzuarbeiten. Ziel ist es, gemeinsam Erfolge zu erzielen und die Weltmeisterschaft zurückzugewinnen. Es ist eine interessante Aufstellung: Ich kenne Elfyn sehr gut, da ich bereits mit ihm bei M-Sport zusammengearbeitet habe, und ich bin sicher, dass er auch viel für das Team bringen kann, während Kalle bereits viele Dinge im Rallyesport unter Beweis gestellt hat, also hat er definitiv einiges Talent und ich bin sicher, dass er sich sehr schnell verbessern wird. Wir sind alle drei neu im Team, daher wird es eine Herausforderung sein, das Auto und alles zu lernen, aber wir werden natürlich unser Bestes geben.»

Elfyn Evans: «Die Zusammenarbeit mit Toyota ist eine großartige Gelegenheit für mich und ich freue mich sehr darauf, loszulegen. Das Team war sehr erfolgreich, seit es vor drei Jahren in den Sport kam, und ich freue mich darauf, ein Teil davon zu sein. Tommi war selbst als Fahrer sehr erfolgreich und weiß, was es braucht, um auf diesem Niveau zu fahren. Ich freue mich darauf, die Mannschaft besser kennen zu lernen, wenn wir uns auf den Beginn der nächsten Saison vorbereiten. 2019 war eine gemischte Saison für uns, wir haben drei Rallyes wegen einer Verletzung verpasst, aber es gab einige starke Ergebnisse und Leistungen, als wir um Bestzeiten und Podiumsplätze kämpften. Jetzt möchte ich noch weiter gehen, um öfter Rallyes zu gewinnen und zu sehen, was in diesem neuen Kapitel möglich ist. Es wird auch schön sein, wieder mit Sébastien zusammenzuarbeiten: Mit seiner Erfahrung und seinem Erfolg ist er ein großartiger Typ im Team.»

Kalle Rovanperä: «Ich freue mich sehr, im Team von Toyota zu sein. Ich denke, das Ziel für jeden jungen Rallyefahrer ist es, einen Sitz in einem World Rally Car zu haben, und jetzt kommt diese Chance für mich. Es war großartig zu sehen, wie Tommi mir vertraut hat, als ich das Auto vor ein paar Jahren zum ersten Mal getestet habe, und es ist jetzt wirklich schön, ein Teil seines Teams zu sein. Ich bin mir sicher, dass das nächste Jahr ziemlich anspruchsvoll wird: Die größten Herausforderungen werden darin bestehen, das neue Auto und auch die neuen Rallyes im Kalender kennen zu lernen. Sicherlich dreht sich zu Beginn alles um das Erlernen des Autos und der Geschwindigkeit sowie alles, was damit verbunden ist. Ich denke, Séb und Elfyn werden mit ihrer Erfahrung wirklich gute Teamkollegen für mich sein. Ich kann so viel von ihnen lernen, deshalb ist es schön, dass sie im Team sind.

 

Links zur Rallye
Speedweek
Rallye-News
 
Impressum Disclaimer Kontakt Mail Coubique Info Redaktion Partner Home
 

Copyright 1999/2019 Rallye-Speed.de|