Home
Motorsport
Rallye-EM
DRM
Nat. Rallyes
Dakar
Int. Rally-Ch.
News
Serien bis 2012
Touring-WM
DTM
Formel 3
Archiv - alle
Websites
News

20. Jul i 2018:

 


Toyota für das Heimspiel in Finnland bestens gerüstet

Ott Tänak

Toyota hat beim achten Lauf zur Rallye-Weltmeisterschaft in der finnischen Heimat am Wochenende nur ein Ziel: den Vorjahressieg und die letztjährige Leistung zu wiederholen.

Im letzten Jahr feierte Toyota mit Esapekka Lappi am Steuer des Yaris WRC einen Heimsieg in der Rallye-Weltmeisterschaft. Für dieses Jahr gab Teamchef Tommi Mäkinen an seine drei Fahrer Jari-Matti Latvala, Esapekka Lappi und Ott Tänak die unabdingbare Parole aus, diesen Erfolg unbedingt zu wiederholen. Auch wenn es bei seiner Truppe in letzter Zeit nicht so erfolgreich wie erwartet auf den Schotterpisten lief, so muss gerade in Finnland, dem Land mit dem Sitz des Rallyeteams des japanischen Automobilherstellers, alles zum Positiven gedreht werden.

Der finnische Schotter-Grand Prix in den Wäldern rund um die mittelfinnische Universitätsstadt Jyväskylä ist die schnellste Rallye im WM-Kalender. Bei Durchschnittsgeschwindigkeiten bis 130 km/h über die zahlreichen Kuppen müssen die Konzentration, die Streckennoten und das Setup des Autos absolut stimmen. Der kleinste Fehler wird hart bestraft.

Die Streckenführung 2018 ist im Vergleich zum Vorjahr um 65% geändert worden, 40% der Strecken sind neu. 23 Prüfungen (= 317,26 km) stehen ab Donnerstagabend bis am Sonntagmittag zur sportlichen Entscheidung an.

Teamchef Tommi Mäkinen zum Heimspiel: «Die ist natürlich für das gesamte Team eine besondere Veranstaltung, besonders mit der fanatischen Unterstützung, die wir von den Fans in Finnland erhalten, und ich bin mir sicher, dass viele aus Estland kommen werden, um Ott zu unterstützen. Es war etwas ganz Besonderes für uns, diese Rallye im letzten Jahr zu gewinnen. Unser Ziel ist es, dieses Mal das gleiche zu erreichen. Wir wissen, dass der Yaris WRC auf diesen Straßen stark ist, und alle drei Fahrer sind auf diesen schnellen Prüfungen zuversichtlich. Ich bin mir sicher, dass sie alle um den Sieg kämpfen können. Wir sind gut vorbereitet, aber auch die Konkurrenz ist stark. Wir sind gerüstet.»

Jari-Matti Latvala hofft, beim Heimspiel nach der bislang nicht gerade glücklichen Saison auf ein gutes Ergebnis: «Ich freue mich immer auf die Rallye Finnland. Es ist gerade für mich wichtig, die zweite Hälfte positiv zu beginnen. Ich habe bei meinem Heimspiel eine sehr gute Unterstützung bekommen, und das ist umso mehr der Fall, wenn wir ein Auto fahren, das hier gebaut wurde. Ich konnte im letzten Jahr wirklich spüren, dass alle hinter dem Team standen und uns weiter unterstützen. Eine der großen Herausforderungen wird die Änderung der Route sein. Ich kenne einige der neuen Strecken, aber es ist lange her und es gibt große Abschnitte, die selbst ich nicht kenne. Daher denke ich, dass dadurch die Chancen ziemlich gleich sind.»

Ott Tänak, zum ersten Mal im Toyota Yaris WRC beim finnischen Ostseenachbarn am Start, hat sich bei seinem Sieg in seiner Heimat Estland speziell auf den achten WM-Lauf vorbereitet: «Die Rallye Finnland ist immer eine meiner Lieblingsveranstaltungen. Sie ist eine spezielle Rallye: sehr schnelle, aber technisch herausfordernd mit den vielen Kuppen. Man muss wirklich Respekt vor den Strecken haben. In diesem Jahr gibt es viele neue Strecken, die wir noch nicht kennen. Ich denke, wir haben uns gut vorbereitet. Neben unserem Test habe bin ich bei meiner Heimatrallye in Estland gestartet und habe gewonnen. Die Fans haben sich sehr gefreut. Ich bin mir sicher, dass viele nach Finnland kommen werden. Ich hoffe, dass wir ihnen auch ein gutes Ergebnis bieten werden.»

Esapekka Lappi überraschte letztes Jahr bei seinem zweiten Start im Toyota Yaris WRC mit seinem ersten Sieg: «Die Rallye Finnland ist immer ein besonderes Ereignis und vor allem nach unserem Sieg im vergangenen Jahr. Ich freue mich jetzt sehr auf diese Rallye. In diesem Jahr ist aber der Druck größer. Ich erwarte von mir ein gutes Ergebnis, ich denke, andere auch, also müssen wir es auch liefern. Ich denke, diesmal wird es schwieriger zu gewinnen. Der Wettbewerb ist härter, sowohl bei uns im Team als auch von anderen Teams. Die neuen Prüfungen werden auch eine große Herausforderung sein. Wir wissen, dass wir ein starkes Auto haben. Nun brauchen wir exakte Streckennoten und einen guten Rhythmus.»



   
 
Impressum Disclaimer Kontakt Mail Coubique Info Redaktion Partner Home
 

Copyright 1999/2016 Rallye-Speed.de|