Rallye-WM
Formel 3
Rallye DM
DTM
V8-Star
Nationaler
Motorsport
News
   
  Formel 1-01  
  Formel 3-01  
  Rallye-WM 01  
  Rallye DM-01  
  DTM-01  
  V8-Star-01  

  Neue Autos
 
  Tests/Tuning
 
  Autozubehör  
  Auto-News  

  Kleinanzeigen
 
  Fahrermarkt
 
  Leserforum  
  Links  

  Partner
 
  Info-Werbung  
  Impressum  
  Coubique Info  

 

 COUBIQUE ONLINE
 
Kaiserstraße 69
 D-66133 SB-Scheidt

 Tel: 0681-8319476
 Fax: 0681-8319561

 E-Mail an:
 coubique@aol.com
 

 


Motorsport-News
Rallye-News


Carlos Sainz: Noch kein Ford-Angebot

Während die Rallye-Zukunft - zumndest für 2003 - für Colin McRae mit seinem Wechsel zu Citroën gesichert ist, tappt sein derzeitiger Teamkollege Carlos Sainz weiterhin im Dunkeln, was sein Verbleib bei Ford betrifft. Noch hat Sainz keine verbindliche Zusage von Ford. Hingegen glaubt der Ford-Youngster Markko Märtin, dass er die Nummer 1 bei Ford werden kann, falls Sainz Ford verlässt.

Sainz hat schon mehrmals den Wunsch geäußert, bei Ford zu bleiben, wäre sogar angesichts der Kürzung des Ford-Etats um 30 Prozent zu einer Gehalts-reduzierung bereit. Dennoch hat er angesichts der unsicheren Situation bei Ford zu anderen Teams Kontakte aufgenommen.

"Die augenblickliche Situation ist eine Schande", erklärte der zweifache Welt-meister Sainz (1990 und 1992 auf Toyota). "Ford muss entscheiden, was sie wollen. Ich würde gerne bleiben, aber falls dies nicht gewünscht wird, ist es wohl selbstverständlich, dass ich mit anderen Teams rede und andere Möglich-keiten wahr nehme."

Markko Märtin: "Ich hoffe, dass Carlos bleibt. Aber falls nicht, so werde ich alles versuchen, um mein Bestes in meiner neuen Rolle zu geben. Ich denke, ich habe derzeit eine gute Basis für meinen zukünftigen Job und ich bin auch bereit, den nächsten Schritt zu machen. Aber es wird sehr hart, denn es kein Pardon geben", sagte der Este.


GO TOP








   
© Copyright 1999/2001 Coubique-Online | Design by ppStudio