Home
Motorsport
Rallye-EM
DRM
Nat. Rallyes
Dakar
Int. Rally-Ch.
News
Serien bis 2012
Touring-WM
DTM
Formel 3
Archiv - alle
Websites
News


09. April 2020

 

Ogier: «Hoffentlich werden es noch fünf Rallyes»
Sébastien Ogier

Sébastien Ogier hat sich mit Frau Andrea Kaiser und Sohn Tim wegen der Corona-Pandemie in sein Haus am Bodensee zurückgezogen und nahm zur aktuellen Situation der Rallye-Weltmeisterschaft Stellung.

Eigentlich gab es die Hoffnung, dass die Meisterschaft mit dem WM-Comeback der kenianischen Safari-Rallye Mitte Juli fortgesetzt werden könnte, doch auch diese Hoffnung stirbt allmählich. In der dritten April-Woche wird diesbezüglich in Nairobi eine Entscheidung erwartet werden.

Daher glaubt der Tabellenführer Ogier, dass es erst Anfang August mit dem finnischen Schotterklassiker weitergeht. «Wenn das so wäre, wäre das eine gute Nachricht. Ich glaube nicht, dass wir vor Finnland wieder neu starten können. Dann dürfte alles ein wenig optimistischer aussehen», meinte der sechsfache Champion, der 2020 seine vorerst letzte WM-Saison bestreitet.

Nach Finnland kommen mit Neuseeland Anfang September und dem geplanten Finale in Japan in der dritten November-Woche wegen der Logistik zwei Kosten intensive Veranstaltungen. «Das macht die Sache nicht einfacher, weil die Hersteller von der Situation stark betroffen sind und daher Maßnahmen zur Kostenreduzierung ergreifen müssen. Ich hoffe, wir werden noch fünf Rallyes haben, aber ich weiß es nicht», so Ogier.

Der ursprüngliche WM-Kalender:

17. – 19.07.: Kenia (?)
07. – 09.08.: Finnland
04. – 09.09.: Neuseeland
26. – 27.09.: Türkei
16. – 19.10.: Deutschland
30.10. – 01.11.: Wales/GB
20. – 22.11.: Japan

Nicht durchgeführt und daher noch offen:

Argentinien
Portugal
Sardinien/Italien


Links zur Rallye
Speedweek
Rallye-News
 
Impressum Disclaimer Kontakt Mail Coubique Info Redaktion Partner Home
 

Copyright 1999/2019 Rallye-Speed.de|