Home
Motorsport
Rallye-EM
DRM
Nat. Rallyes
Dakar
Int. Rally-Ch.
News
Serien bis 2012
Touring-WM
DTM
Formel 3
Archiv - alle
Websites
News

21. Januar 2021

 
Monte: Ott Tänak setzt die ersten Ausrufezeichen
Ott Tänak

Zur Erinnerung: Im Vorjahr hatte Ott Tänak bei seiner Jungfernfahrt mit dem Hyundai einen Horror-Crash, in diesem Jahr möchte er beim Saisonauftakt der Rallye-Weltmeisterschaft diese Schmach mit der Führung tilgen.

Die neue Saison der Rally-Weltmeisterschaft ist eröffnet, doch es war mehr wegen der strengen Restriktionen aufgrund der Corona-Pandemie in der französischen Alpenstadt Gap unter Ausschluss der Öffentlichkeit ein trister Saisonstart.

Doch das sportliche Programm brachte keine Einbußen. Nach den zwei einzigen Entscheidungen am Donnerstagnachmittag übernahm Ott Tänak im Hyundai i20 WRC das Zepter. Er beendete den ersten Monte-Tag 2021 mit einem Vorsprung von 3,5 Sekunden auf Kalle Rovanperä im Toyota Yaris WRC, dem mit 5,0 Sekunden Abstand sein Teamkollege, der Vizechampion Elfyn Evans folgte.

«Es lief nicht ganz so perfekt», gestand Tänak. «Ich habe den Motor am Start zweimal abgewürgt. Das hat mich ein paar Sekunden gekostet. Sonst aber hatten wir eine saubere Prüfung.»

Der 20-jährige Rovanperä gestand im Ziel der zweiten Prüfung und letzten Entscheidung am Donnerstag seine Verwunderung: «Ich war ehrlich gesagt etwas überrascht, dass meine Streckennoten und auch alles gepasst haben. Die Eisspione haben wirklich einen guten Job gemacht. So soll es weitergehen.»

Evans zu seinem Saisonstart: «Am Anfang war es mit den vielen eisigen Abschnitten sehr schwierig. Wir wurden vor der Prüfung so lange angehalten, dass wir mit null Grip angefangen haben und es ziemlich lange gedauert hat, bis wir während der Prüfung die Reifen etwas aufwärmt haben, um ein Gefühl zu bekommen.»

Der Vorjahressieger Thierry Neuville, im Hyundai i20 WRC mit einem Rückstand von 16,0 Sekunden Vierter, wollte keinen Kommentar abgeben.

Der Titelverteidiger und Lokalfavorit Ogier, mit 16,9 Sekunden auf dem fünften Rang, selbstkritisch: «Ich war in dieser Prüfung wieder ziemlich vorsichtig. Schauen wir uns das heute Abend an. Ich bin sicher, dass das Team in der Lage sein wird, etwas zu verbessern.»

Den ersten Ausfall der neuen Saison meldete M-Sport Ford. Der Finne Teemu Suninen überschlag sich bei hoher Geschwindigkeit kurz vor dem Ziel der ersten Prüfung. Er und sein Beifahrer Mikko Markkula überstanden den Crash unverletzt.

Die erste Etappe wird am Freitag mit fünf weiteren Prüfungen um Gap fortgesetzt.

Reifenwahl (Pirelli):

Ogier: 4 P Zero Supersoft + 2 Sottozero (keine Spikes)
Suninen: 5 P Zero Supersoft
Sordo: 4 P Zero Supersoft + 2 Sottozero (keine Spikes)
Tänak: 5 P Zero Supersoft
Neuville: 5 P Zero Supersoft
Evans: 4 P Zero Supersoft + 2 Sottozero (keine Spikes)
Greensmith: 5 P Zero Supersoft
Rovanperä: 4 P Zero Supersoft + 2 Sottozero (keine Spikes)

                                                                      

 

Stand nach 2 von 14 Prüfungen:

 

Pos.

Team/Nat/Fahrzeug

Zeit/Differenz

1

Tänak/Järveoja (EE), Hyundai

24:17,5

2

Rovanperä/Halttunen (FIN), Toyota

+ 3,3

3

Evans/Martin (GB), Toyota

+ 8,5

4

Neuville/ Wydaeghe (B), Hyundai

+ 16,0

5

Ogier/Ingrassia (F), Toyota

+ 16,9

6

Sordo/Del Barrio (E), Hyundai

+ 42,7

7

Loubet/Landais (F), Hyundai

+ 1:07,8

8

Mikkelsen/Floene (N), Skoda

+ 1:18,3

9

Fourmaux/Jamoul (F/B), Ford MKII

+ 1:27,2

10

Greensmith/Edmondson (GB), Ford

+ 1:30,0

 

Rallye-WM
Monte Carlo
21. - 24.01.2021

nach WP 2

1. Tänak 24.17,5

2. Rovanperä 3,3
3. Evans 8,5

4. Neuville

16,0
5. Ogier 16,9
6. Sordo 42,7
7. Loubet 1.07,8
8. Mikkelsen 1.18,3
9. Fourmaux 1.27,2
10. Greensmith 1.30,0
Bestzeiten:

WP 1: Tänak (1)
WP 2: Tänak (2)

Führungen:
WP 1-2: Tänak
Wichtige Ausfälle

WP 1:
Suninmen - Überchalg

Links zur Rallye
Speedweek
Rallye-News
 
Impressum Disclaimer Kontakt Mail Coubique Info Redaktion Partner Home
 

Copyright 1999/2019 Rallye-Speed.de|