Home
Motorsport
Rallye-EM
DRM
Nat. Rallyes
Dakar
Int. Rally-Ch.
News
Serien bis 2012
Touring-WM
DTM
Formel 3
Archiv - alle
Websites
News

14. Januar 2021

 

Arctic-Rallye ersetzt Schweden in der Rallye-WM
Start der Arctic-Rallye 2 020

Die Rallye-Weltmeisterschaft 2021 hat ihre sichere Winterrallye, nach der Absage der Rallye Schweden wegen COVID-19 wird als neuer Lauf Ende Februar die finnische Rallye Arctic gewertet.

Was sich in letzter Zeit stark angedeutet hat, wurde am Donnerstag offiziell bestätigt. Die zweite Ausgabe der finnischen Rallye Arctic am Polarkreis, die erste Auflage findet am Wochenende statt, wird Ende Februar als neuer Lauf quasi als Ersatz für die abgesagte Rallye Schweden gewertet. Rovaniemi, angebliche Heimat des Weihnachtsmannes, ist Gastgeber der brandneuen zweiten Runde der Saison 2021 in Lappland. Die Schotterrunde der Rallye Finnland behält das bestehende Datum vom 29. Juli bis 1. August bei. Damit trägt Finnland, wie 2020 Italien, zwei Meisterschaftsrunden auf verschiedenen Belägen aus.

Die FIA-Rallye-Weltmeisterschaft wird nächsten Monat zum ersten Mal am Polarkreis stattfinden, nachdem der WRC-Veranstalter heute die Arctic Rally Finland Powered by CapitalBox in den Kalender 2021 aufgenommen hat. Der brandneue Schnee- und Eis-Event findet vom 26. bis 28. Februar in Rovaniemi statt und ersetzt die abgesagte Rallye Schweden als einzige reine Winter-Begegnung der WRC. Es bildet die zweite Runde der nun wieder zwölf Läufe umfassende Meisterschaft.

Die Ankündigung bedeutet, dass das nordische Land in diesem Jahr zwei WRC-Runden ausrichten wird. Die Rallye Finnland, die auf legendären Achterbahn-Schotterstraßen rund um Jyväskylä stattfindet, findet vom 29. Juli bis 1. August statt. Rovaniemi, die Hauptstadt der nördlichsten Provinz Lapplands in Finnland, liegt etwas außerhalb des Polarkreises. Der Wettbewerb findet in der Region statt, wo die Temperaturen im Februar unter -30 ° C sinken können. Die Stadt ist bekannt als die Heimat des Weihnachtsmanns (oder Joulupukki, wie er in Finnland genannt wird) und zieht auch viele Touristen an, um die atemberaubenden Aurora Borealis-Displays zu sehen, besser bekannt als das Nordlicht.

Die Rallye beginnt am Freitag, den 26. Februar, mit einem morgendlichen Shakedown vor dem gewerteten Auftakt am Abend. Am Samstag werden drei Prüfungen zweimal vor der letzten Etappe am Sonntag gefahren, die mit der Wolf Power Stage endet. Die zehn Prüfungen umfassen 260 km auf Bestzeit. Die Rallye wird unter strengen nationalen, lokalen und FIA Covid-19-Verfahren durchgeführt und die Organisatoren werden alle Protokolle befolgen, auch, ob Fans zugelassen werden.

Der WRC Promoter-Geschäftsführer Jona Siebel war beeindruckt von der Entschlossenheit des Promoters AKK Sports, die Rallye kurzfristig zu organisieren: «Da im Dezember bestätigt wurde, dass die Rallye Schweden nicht stattfinden wird, haben wir intensiv mit AKK Sports, der Stadt Rovaniemi und den dortigen Veranstaltern zusammengearbeitet, um zu versuchen, dieses Ereignis zu verwirklichen. Es war ein hartes Rennen gegen die Zeit und ich danke allen Beteiligten», sagte er.

«Obwohl die Rallye in nur 44 Tagen beginnt, wissen wir, dass AKK nichts unversucht lassen wird, um sicherzustellen, dass sie die gleichen hohen Standards wie die traditionelle Sommer-Rallye Finnland erreicht», so Siebel weiter. «Winterrallyes gehören zu den spektakulärsten Aktionen des Sports. Ein Winterwunderland mit vollem Schnee und großen Schneebänken entlang der Straßen ist ein Traum für Fahrer. Ich denke, die WRC hat eine großartige Zeit vor sich!»

Riku Bitter, CEO von AKK Sports, ist erfreut darüber, wie schnell Rovaniemi die Idee einer WRC-Runde so kurzfristig angenommen hat. «Wir haben uns vorgenommen, die Angelegenheit zu untersuchen und unsere Möglichkeiten zu erkunden. Von den verschiedenen Optionen stach Rovaniemi mit seiner soliden Kultur bei der Organisation von Winterrallyes, seinem guten Ruf als internationale Eventstadt und einer großen Anzahl begeisterter und erfahrener Rallyemacher hervor», erklärte er.

FIA-Rallye-Direktor Yves Matton sagte: «Mit der Aufnahme der Arctic Rally Finland im WRC-Kalender werden wir eine Rallye in einer Region erleben, die uns immer zum Träumen gebracht hat und in der die Bedingungen für ein Schneeereignis optimal sind. Nach der unglücklichen Absage der Rallye Schweden im Dezember ist dies ein Beweis dafür, dass mit Herausforderungen Chancen verbunden sein können. Ich möchte AKK und dem Organisationsteam für ihr Engagement, ihre Professionalität und ihre Entschlossenheit danken, die es ihnen ermöglichen, innerhalb kurzer Zeit eine zweite Runde in Finnland zu verwirklichen. Wir werden all unsere Hilfe und Unterstützung geben, um einen großen Erfolg für diese neue Runde sicherzustellen.»

WM-Kalender 2021:

21.01. - 24.01.: Rallye Monte Carlo
26.02. – 28.02.: Rally Arctic/Finnland
22.04. - 25.04.: Rallye Kroatien
20.05. - 23.05.: Rallye Portugal
03.06. - 06.06.: Rallye Sardinien
24.06. - 27.06.. Safari Rallye Kenia
15.07. - 18.07.: Rallye Estland
29.07. - 01.08.: Rallye Finnland
19.08. - 22.08.: Rallye Ypern/Belgien
09.09. - 12.09.: Rallye Chile
14.10. - 17.10.: Rallye Spanien
11.11. - 14.11.: Rallye Japa

 

Links zur Rallye
Speedweek
Rallye-News
 
Impressum Disclaimer Kontakt Mail Coubique Info Redaktion Partner Home
 

Copyright 1999/2019 Rallye-Speed.de|