Home
Motorsport
Rallye-EM
DRM
Nat. Rallyes
Dakar
Int. Rally-Ch.
News
Serien bis 2012
Touring-WM
DTM
Formel 3
Archiv - alle
Websites
News

02. Januar 2021


Toyota möchte in Saudi-Arabien X-raid Paroli bieten
Nasser Al-Attiyah

Das Toyota Gazoo Racing Team fühlt sich in diesem Jahr stark genug, um der Truppe von X-raid bei der 43. Auflage und der zweiten saudi-arabischen Ausgabe der Rallye Dakar Paroli bieten zu können.

Das Toyota Gazoo Team arbeitete unter schwierigen Umständen das ganze Jahr über im Rahmen der wegen der Corona-Pandemie auferlegten Gesundheits- und Sicherheitsprotokolle an der Entwicklung des neuen Hilux. In einer späten Entscheidung entschied sich das Team, an der Doppelveranstaltung der Baja Ha'il, den letzten Runden der FIA-Weltmeisterschaft für Cross-Country-Bajas, mit Nasser Al-Attiyah und Mathieu Baumel für einen unkonventionellen Shakedown des neuen Hilux teilzunehmen.

Al-Attiyah zeigte seine Entschlossenheit, die erste Runde nach einem harten Kampf mit Carlos Sainz zu gewinnen, was zu sehr engen Rennen führte. Al-Attiyah verpasste den Sieg in der zweiten Runde aufgrund einer Strafe, die nach dem Rennen verhängt wurde, knapp. Im Weltcup teilt er sich mit seinem punktgleichen Markenkollegen Bernhard Ten Brinke, nur 2,5 Zähler hinter dem Titelgewinner Vladimir Vaisilyev, den zweiten Tabellenplatz.

Obwohl der neue Hilux vor der Rallye Dakar 2021 nur zwei internationale Rallyes bestritten hat, hat er seine Geschwindigkeit und Zuverlässigkeit bereits unter Beweis gestellt. Die neueste Entwicklung des von Dakar bewährten Hilux ist eine Weiterentwicklung des Autos, das die Rallye Dakar 2019 gewann, mit Verbesserungen an vielen Teilen des Autos. Das Fahrwerk wurde umfassend überarbeitet, während eine neue Abgasanlage das niedrige Drehmoment des V8-Saugmotors des Lexus RC-F verbessert hat.

Neues Reifendrucküberwachungssystem

Aufgrund des täglichen Kampfes gegen die Reifenentleerung während der Rallye Dakar 2020 hat Toyota Gazoo Racing mit der Toyota Motor Corporation und der Gazoo Racing Company zusammengearbeitet, um ein neues Reifendrucküberwachungssystem des kürzlich vorgestellten GR Yaris für den Hilux anzupassen. Dies ist ein ungewöhnlicher Rollentausch, bei dem die Technologie von Straßenfahrzeugen wieder auf Rallye-Autos übertragen wird, aber dann voraussichtlich in der Hitze des Wettbewerbs bis an die Grenzen getestet wird. Das TGR Dakar Team arbeitete auch mit Partnern bei Motul zusammen, um die Elektronik und Programmierung anzupassen und sicherzustellen, dass das neue Überwachungssystem gut mit dem Hilux zusammenarbeitet.

Bei der Rallye Dakar 2021 werden von Toyota Racing vier Autos mit einer Mischung aus erfahrenen und relativen Neulingen des Sports eingesetzt. Das Team wird erneut von den Gewinnern Al-Attiyah und Baumel aus dem Jahr 2019 angeführt, während Giniel de Villiers und Navigator Alex Haro mit Sicherheit eine starke Herausforderung für den Titel darstellen werden. Neu im Team sind der doppelte südafrikanische Cross-Country-Champion Henk Lategan und sein Navigator Brett Cummings. Letzterer wurde 2014 Zweiter in der Testkategorie Malle Moto für Motorräder und freut sich auf die Rückkehr zur Rallye. Zum Team gehört auch der ehemalige südafrikanische Meister Shameer Variawa, der seine zweite Rallye Dakar bestreiten wird. Er wird den mehrmaligen südafrikanischen Navigationsmeister Dennis Murphy neben sich im Auto haben.

Glyn Hall, Teamchef: «Die Ausgabe 2021 der Rallye Dakar ist mehr als nur ein weiteres Rennen. In den Turbulenzen von 2020 und der anhaltenden COVID-19-Pandemie schien die Rallye zuweilen so, als würde sie niemals stattfinden. Trotzdem haben wir trotz fehlender internationaler Rallyes weiter an der Entwicklung unseres Hilux gearbeitet, um die Herausforderung anzunehmen. Jetzt sind wir sehr stolz, hier zu sein, und wir sind zuversichtlich, dass unser Auto bereit ist, erneut um den Titel für Toyota Gazoo Racing zu kämpfen. Die jüngsten Kommentare unseres Hauptwettbewerbers, Carlos Sainz, waren sehr ermutigend. Er bewertete unseren Hilux als starke Konkurrenz, und wir werden uns und unseren Hilux weiterhin an die Grenzen treiben, um einen guten Kampf zu führen. “

Nasser Al-Attiyah: «Ich weiß, dass das Team bei der Entwicklung und Vorbereitung der Autos für die Dakar 2021 vor vielen Herausforderungen stand. Selbst hierher zu kommen war schwierig. Aber wir haben in Ha'il gesehen, dass der Hilux sehr schnell und so zuverlässig wie immer ist. Ich freue mich auf das Rennen und werde mein Bestes geben, um den Titel für Toyota Gazoo Racing zurückzugewinnen.»

Giniel de Villiers: «Saudi-Arabien hat sich 2020 als würdiges Gastgeber-land für die Dakar erwiesen, und es wurde schnell klar, dass es nicht einfach sein würde, hier zu gewinnen. Wir haben hart gearbeitet, um unser Auto auf das bevorstehende Rennen vorzubereiten, unter Berücksichtigung der Lektionen, die wir hier beim letzten Mal gelernt haben. Ich bin zuversichtlich, dass wir ein großartiges Auto haben, und ich werde auf ein gutes Ergebnis für Toyota Gazoo Racing drängen.

Links zur Rallye
Speedweek
Rallye-News
 
Impressum Disclaimer Kontakt Mail Coubique Info Redaktion Partner Home
 

Copyright 1999/2019 Rallye-Speed.de|