Home
Motorsport
Rallye-EM
DRM
Nat. Rallyes
Dakar
Int. Rally-Ch.
News
Serien bis 2012
Touring-WM
DTM
Formel 3
Archiv - alle
Websites
News

01. Januar 2021

Nasser Al-Attiyah: «Die Vier ist mein Ziel»
Nasser Al-Attiyah

Der Katarer Nasser Al-Attiyah peilt bei der 43. Ausgabe und zweiten Auflage der Rallye Dakar bei seinen saudi-arabischen Nachbarn seinen vierten Triumph und den zweiten Toyota-Sieg an.

Keine Frage: Der Athlet und dreifache Dakar-Sieger ist im Team von Toyota Gazoo Racing Südafrika die Speerspitze im Hilux. Zusammen mit seinem französischen Beifahrer Mathieu Baumel soll er den bisher einzigen Toyota-Sieg von 2019 wiederholen und seinen vierten Erfolg bei der härtesten Rallye der Welt einfahren. Unterstützung bekommt vornehmlich vom Südafrikaner Giniel de Villiers, Gewinner 2009.

Die Hauptfavoriten waren in ihren Hotelzimmern isoliert und hielten sich an die Gesundheitsprotokolle, die ihnen bei ihrer Ankunft in Jeddah auferlegt wurden. Bei der digitalen Pressekonferenz am Mittwoch sprachen sie von ihren Ambitionen in der  mithilfe von Videobildschirmen erzeugten biwakartigen Atmosphäre.

Auf Al-Attiyah lastet auch in diesem Jahr ein enormer Druck, den er sich selbst, aber auch das Team wegen der Siegerwartung aufgebaut hat. 2020 verpasste er im Toyota Hilux um 6:21 Minuten hinter Carlos Sainz im Mini von X-raid den vierten Sieg. Seine letztjährigen Siege bei der spanischen Baja Andalusien und beim ersten der saudi-arabischen Wüstenrallye Ha’il, dem Ort des Ruhetages der Rallye Dakar am Samstag, 9. Januar 2021, aber stempeln ihn auch dieses Jahr zum Sieganwärter.

«Gewinnen ist immer das Ziel. Ich habe immer mit der Nummer 301 gewonnen. Aber ich habe Respekt vor allen Fahrern und bin allen besonders dankbar, die so hart gearbeitet haben, dass wir für diese Dakar in Saudi-Arabien zusammen sein können, weil das letzte Jahr sehr schwierig für jeden war», erklärte Al-Attiyah.

Die Rallye Dakar ist das größte Marathon-Spektakel. In diesem Jahr führt sie in zwölf Tagesetappen (= 4.869 km) vom Sonntag, 3. Januar, bis Freitag, 15. Januar, in einer 7.354 km langen Schleife durch die saudi-arabische Wüste um die Hafenstadt Jeddah, der zweitgrößten Metropole, dem Start- und Zielort der 43. Ausgabe

Links zur Rallye
Speedweek
Rallye-News
 
Impressum Disclaimer Kontakt Mail Coubique Info Redaktion Partner Home
 

Copyright 1999/2019 Rallye-Speed.de|