Top-Angebote von QUELLE
Motorsport
   
FIA-GT
Touringcar-EM
Rallye-EM
Formel 3
V8-Star
National
News
     
     
Autowelt
  Neue Autos  
  Tests/Tuning  
  Autozubehör  
  Auto-News  
  IAA 2003  
Verschiedenes
  Kleinanzeigen  
  Leserforum  
  Links  
Werbung
  Partner  
  Info-Werbung  
  Coubique Info  
Impressum
  Impressum  
  Kontakt  
  Mail  
Rallye-News
Rallye-News
Rückblick 2003
Statistik 2003
WM-Statistik
Formel 1-News
DTM-News
Formel 3-News
Weitere News
Touring-News
Rallye-Links
 

04. November 2004

Peugeot und Citroën steigen Ende 2005 aus Rallye-WM aus

Die Rallye-Weltmeisterschaft muss kurz, nachdem Ford sein Vier-Jahres-Programm im Rallyesport bekannt gab, einen harten Tiefschlag einstecken. Der französische PSA-Konzern, dem Peugeot und Citroën angehören, gab den Ausstieg beider Konzerntöchter aus der Rallye-Weltmeisterschaft Ende 2005 bekannt.

Der Konzern begründete diesen überraschenden Schritt mit härter geworde-nen Bedingungen auf dem internationalen Automobilmarkt und mit starken Kostenreduzierungen, die zur weiteren Konkurrenzfähigkeit des Mutterkon-zerns erfoderlich sind. Im Etat ist daher ab 2006 kein Platz mehr für die kostenintesiven Rallye-Aktivitäten der beiden Konzerntöchter.

Möglich ist aber, dass einer der beiden Hersteller seine Aktivitäten, wie Peugeot Mitte 1990 in der deutschen Spezial-Tourenwagen-Meisterschaft mit zweimaligem Titelgewinn, eventuell ab 2006 auf die Rundstrecke, möglich auch in die Tourenwagen-WM verlagert.

Citroën konnte beim vorletzten Lauf zur Rallye-WM auf Korsika den Titel in der Marken-WM vorzeitig erfolgreich verteidigen. In der Fahrer-Wertung sicherte sich erstmals der französische Citroën-Pilot Sébastien Loeb in diesem Jahr vorzeitig den WM-Titel. Peugeot gewann 1985 und 1986 und nach dem WM-Comeback 2000, 2001 und 2003 die Marken-WM. Beide Teams werden aber 2005 noch eine komplette WM-Saison bestreiten.

Die Rallye-WM könnte aber 2006 vor einem Scherbenhaufen stehen, denn bisher haben nur Ford, Mitsubishi, Skoda und Subaru ihre Teilnahme für 2006 signalisiert. Die Internationale Automobilsportbehörde FIA aber fodert für die offizielle Ausrichtung einer WM mindestens vier eingeschriebene Hersteller.

 
   
   
   
   
GO TOP
 
  [Home] [Formel 1] [DTM] [Formel 3] [Rallye-WM] [Rallye-DM] [News]
[Links] [Kontakt] [Mail] [Impressum] [nach oben]
© Copyright 1999/2004 Auto-Sportwelt|