Home
Motorsport
Rallye-EM
DRM
Nat. Rallyes
Dakar
Int. Rally-Ch.
News
Serien bis 2012
Touring-WM
DTM
Formel 3
Archiv - alle
Websites
News

14. November 2017

 

Sébastien Ogier 2018: «M-Sport oder nichts»

Sébastien Ogier

Der fünffache Weltmeisterschaft Sébastien Ogier hat im Rahmen des letzten Laufes zur Rallye-Weltmeisterschaft in Australien eine wichtige Entscheidung gefällt: «Entweder 2018 mit M-Sport oder nichts».

Sébastien Ogier hat beim Finale der Rallye-Weltmeisterschaft im Austra-lischen Coffs Harbour seinem früheren Team Citroën eine Absage erteilt. Damit bleibt für den 40-fachen Gesamtsieger und Titelverteidiger für 2018 nur noch eine Option und die heißt sein jetziges Team M-Sport, allerdings hat sich der frischgebackene Champion in Coffs Harbour für 2018 nicht genau öffentlich festgelegt.

«Ich bin mir zu 99% sicher, was ich nächstes Jahr machen werde. Entweder ich bleibe bei M-Sport oder ich mache eine Pause», erklärte Ogier. «Ich weiß jetzt, wo ich nächstes Jahr fahren werde, aber ich werde es erst später bekannt geben. Was Ford anbelangt, kann ich nicht mehr sagen, als ich schon in Wales gesagt habe, aber ich weiß, dass der Ford Fiesta WRC für Mexiko modifiziert wird».

Insider sahen Ogier 2018 schon im Citroën C3 WRC, weil sich bislang Ford noch nicht für ein stärkeres Engagement bei M-Sport geäußert hat. «Das wird aber bei Citroën aus verschiedenen Gründen nicht passieren, aber darüber möchte ich jetzt nicht sprechen. Wenn ich den C3 testen wollte, könnte ich es.»

Beim Finale in Australien steht für den fünffachen Champion Sieg Nummert 41 in seiner Agenda. «Die Rallye ist etwas kompliziert, aber ich bin nicht hergekommen, um die Landschaft zu betrachten», sagte Ogier.

   
 
Impressum Disclaimer Kontakt Mail Coubique Info Redaktion Partner Home
 

Copyright 1999/2016 Rallye-Speed.de|