Home
Motorsport
Rallye-EM
DRM
Nat. Rallyes
Dakar
Int. Rally-Ch.
News
Serien bis 2012
Touring-WM
DTM
Formel 3
Archiv - alle
Websites
News

18. Oktober 2017

 

Toyota: Ott Tänak kommt, Juho Hänninen geht

Ott Tänak

Was gestern noch in der Gerüchteküche der Rallye-Weltmeisterschaft ge-kocht hat, wurde heute offiziell serviert, der Tabellenzweite Ott Tänak wech-selt 2108 von M-Sport zu Toyota.

Ab heute ist es offiziell. Der Este Ott Tänak ist der erste offiziell bestätigte Wechsel für die nächste Saison der Rallye-Weltmeisterschaft. Fast gleichzeitig haben sein Noch-Arbeitgeber Malcolm Wilson, Teameigner von M-Sport, und sein neuer Chef Tommi Mäkinen, Teamchef bei Toyota Gazoo Racing, offiziell bestätigt, dass Ott Tänak 2018 statt weiter in einem Ford Fiesta WRC in einem Toyota Yaris WRC sitzen wird. Toyota wird 2018 bei allen Läufen mit drei Yaris WRC für Jari-Matti Latvala, Esapekka Lappi und Ott Tänak antreten.

Tänak wurde am Sonntag, 15. Oktober, 30 Jahre alt. Er erreichte bei seinen 77 WM-Starts, überwiegend in einem Ford, zehn Podiumsplatzierungen und gewann zwei Rallyes, in Italien und in Deutschland. 73 Bestzeiten durfte er bislang notieren. Vor den beiden letzten WM-Läufen in Wales und in Australien liegt er auf dem zweiten Tabellenplatz, 37 Punkte hinter seinem M-Sport-Teamkollegen Sébastien Ogier, der seine fünfte WM-Krone eventuell schon in Wales in trockene Tücher packen kann.

Bei Toyota muss Juho Hänninen das finnische Team verlassen, für das er 2016 einen Großteil der Test- und Entwicklungsarbeit geleistet und bei den Rallyes in Deutschland und Spanien als jeweiliger Vierter der beste Toyota-Pilot war. Sein Beifahrer Kaj Lindström, ehemaliger Co-Pilot bei Mäkinen, wird bei Toyota die Position als Sportdirektor einnehmen.

Bei M-Sport ist allerdings die Fahrersituation für 2018 völlig offen. Alles hängt nun von Sébastien Ogier ab, dessen Vertrag mit M-Sport Ende des Jahres endet und der für eine Vertragsverlängerung, auch aus finanziellen Gründen, eine starke Unterstützung von Ford fordert. Ein Wechsel zu seinem alten Team Citroën, bei dem Teamchef Yves Matton die Tür für ihn weit geöffnet hat, steht auch in der Agenda von Ogier. Möglich, dass durch den Weggang von Tänak seine Position bei M-Sport, auch finanziell, stärker geworden ist.

Mäkinen freut sich über seinen starken Neuzugang: «Wir freuen uns, die Dienste und Leistungen von Ott für unser Team gesichert zu haben. Wir haben ihn sehr genau beobachtet. Er ist so etwas wie eine perfekte Mischung aus Jugend und Erfahrung. Zusammen mit der richtigen mentalen Einstellung passt er sehr gut in unser Team. Wie der Yaris WRC hat auch Ott in diesem Jahr alle Erwartungen übertroffen. Ich denke, wie gehen mit ihm eine starke Partnerschaft ein. Ich möchte mich aber auch bei Juho bedanken für das, was er für uns geleistet hat und uns auch dorthin gebracht hat, wo wir heute sind.»

Wilson hatte einige Jahre mit Tänak gearbeitet. «Schweren Herzens verabschiedet sich das Team von Ott und Martin, die in diesem Jahr ein so wichtiger Teil unseres Erfolges waren. Es gibt wohl keinen anderen Fahrer, dem ich so viel Vertrauen entgegengebracht habe, aber ich erkannte sein Potenzial. Er war immer schnell. Er ließ nie Zweifel an seinem Tempo aufkommen. In den letzten Jahren hat sich zu einem echten Rallyesieeger entwickelt und ist ein potenzieller Meisterschaftskandidat. Ich weiß, dass Ott und Martin noch alles geben werden, um ihre Zeit bei der M-Sport-Familie auf hohem Niveau zu beenden.»

   
 
Impressum Disclaimer Kontakt Mail Coubique Info Redaktion Partner Home
 

Copyright 1999/2016 Rallye-Speed.de|