Home
Motorsport
Rallye-EM
DRM
Nat. Rallyes
Dakar
Int. Rally-Ch.
News
Serien bis 2012
Touring-WM
DTM
Formel 3
Archiv - alle
Websites
News

Offizieller Start- und Zielort des deutschen FIA Rallye-Weltmeister-schaftslaufs, St. Wendel Highlights: Shakedown, Eröffnungsfeier, Super Special Stage, Powerstage, Siegerehrung.

Im August schaut die Rallye-Welt gespannt auf St. Wendel, den neuen Start- und Zielort der ADAC Rallye Deutschland. In der Kreisstadt im Nordosten des Saarlandes finden gleich mehrere Programm-Highlights des deutschen WM-Laufs statt (16. - 19. August). Weltmeister Sébastien Ogier, WM-Spitzenreiter Thierry Neuville und die anderen WRC-Stars dürfen sich auf einen herzlichen Empfang freuen, denn die Rallye-Begeisterung in der Region ist seit jeher riesig: Zwischen 1985 und 1989 - als die ADAC Rallye Deutschland noch keinen WM-Status besaß - war St. Wendel sogar schon in der Gastgeber-Rolle. Auch in den Folgejahren fanden hier regelmäßig Wertungsprüfungen, Überführungsetappen und Regroupings statt.

 


St. Wendel ist im August der Nabel der Rallye-Welt




Termine
20. - 22.07. 2018
EM - Rally die Roma (I)
26. - 29.07. 2018
WM - Finnland
27. - 28.07. 2018
DRM - Wartburg
Blitz-News:

Citroën bis 2020 in der WM
Citroën-Sportchef Pierre Budar hat Spekulationen über ein mögliches Ende des Engagements von Citroën in der Rallye-Weltmeisterschaft zurückgewiesen und den weiteren Verbleib bis 2020 bestätigt. Vor dem Start des siebten WM-Laufes im italienischen Alghero auf Sardinien erklärte Budar, dass «Citroën auch in den Jahren 2019 und 2020 zu 100 Prozent in der WM» antreten werde. «Citroën Racing bestätigt die Teilnahme für nächstes Jahr», erklärte Budar. Eine Bekanntgabe von Meekes Ersatz wird in Kürze erfolgen. Budar sagte, dass eine Entscheidung darüber, wer den Briten für die zweite Saisonhälfte ersetzen würde, in den nächsten Wochen vor dem Meldeschluss für Neste Rallye Finnland (26. - 29. Juli) getroffen werde. Er schloss aber eine weitere Verpflichtung des neunfachen Rekordchampions Sébastien Loeb für eine komplette Saison aus.

Sardinien (I)
Sardinien - Ende - Skoda
Sardinien - Ende - Hyundai
Sardinien - Ende - M-Sport Ford
Sardinien - Ende - Toyota
Sardinien - Ende - Citroën
Sardinien (I) - nach der dritten Etappe / Ende
Sardinien (I) - nach der zweiten Etappe
Sardinien (I) - nach der ersten Etappe
Sardinien: Vorschau - Toyota
Sardinien: Vorschau - Citroën
Sardinien: Vorschau - M-Sport Ford
Rallyeleiter Kissel: «Spannende Deutschland»
Sardinien: Vorschau - Hyundai
Portugal
Portugal: Ende - Toyota
Portugal: Ende - M-Sport Ford
Portugal: Ende - Citroën
Portugal: Ende - Skoda
Portugal: Ende - Hyundai

Rallye Barum Zlin/TschechienRallye Akropolis - Sieg für Magalhaes
Rallye Barum Zlin/TschechienRallye Akropolis (GR)
Rallye Barum Zlin/TschechienRallye Gran Canaria - ADAC Opel Junior Team
Rallye Barum Zlin/TschechienRallye Gran Canaria - Bericht - Fabian Kreim
Rallye Barum Zlin/TschechienRallye Gran Canaria
Rallye Barum Zlin/TschechienAzoren - Marijan Griebel
Rallye Barum Zlin/TschechienAzoren- Skoda und allgemein
Dakar 2018 - News
Dakar 2018

Stemweder Berg - Bericht - Peugeot
Stemweder Berg - Bericht
ADAC Rallye Stemweder Berg
Stemweder Berg - Vorschau - Peugeot
Stemweder Berg - Vorschau
AvD Rallye Sachsen - Bericht
AvD Rallye Sachsen
AvD Rallye Sachsen - Vorschau - Peugeot
ADAC Eifel Rallye Festival - Doppelter Einsatz



Impressum
Disclaimer Datenschutz Kontakt Mail Coubique Info Redaktion Partner Home

Rallye-EM
Zypern
15. - 17.06.2018

nach WP 13/ende

1. Galariotis 1:55.40,2

2. Magalhaes 0,6
3. Herczig 1.21,4
4. Al-Attiyah 2.27,0
5. Avcioglu 3.05,7
6. Stajf 3.25,1
7. Botka 3.38,5
8.Thurn u Taxis 3.43,2
9. Panteli 6.44,5
10.Tsouloftas 6.50,2

DRM
Stemweder Berg
15. - 16.06.2018

nach WP 14/Ende

1.Riedemann1:25.22,6

2. Gribel 43,7
3. Schwedt 5.56,0
4. Satorius 6.06,3
5. Rostek 6.56,8
6. Schütte 7.09,9
7. Gassner jr. 7.25,4
8. Bieg 7.50,3
9. Keil 9.23,3
10. Kreuter 9.52,0
Copyright 1999/2018 Rallye-Speed.de|